Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 09.03.2009

Zahl der Organspender ist 2008 zurückgegangen

FRANKFURT/MAIN (chk). Die Zahl der Organspenden ist vergangenes Jahr im Vergleich zu 2007 um 8,8 Prozent auf durchschnittlich 14,6 Spender pro einer Million Einwohner gesunken. Somit konnte der positive Trend vom Vorjahr nicht fortgesetzt werden.

"Der bundesweite Rückgang spiegelt sich in allen Organspendenregionen wider", berichtet die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Die einzige Ausnahme stelle Nordrhein-Westfalen dar, wo es zu einer Steigerung um knapp acht Prozent kam. In anderen Regionen war der Rückgang teils gravierend. Das Schlusslicht bildet Hessen mit 8,7 Spenden pro einer Million Einwohner.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17550)
Organspende (865)
Organisationen
DSO (336)
Krankheiten
Transplantation (2175)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »