Ärzte Zeitung, 27.03.2009

Wehrbeauftragter sieht Sanitätsdienst gefährdet

Immer weniger Ärzte in der Truppe / Kritik an Führung

BERLIN (bee). Der Wehrbeauftragte des Bundestages Reinhold Robbe (SPD) beklagt in seinem Jahresbericht die Personalsituation im Sanitätsdienst der Truppe und kritisiert dessen Leitung scharf.

Der Bericht des Wehrbeauftragten verheißt nichts Gutes für die flächendeckende truppenärztliche Versorgung: Die rund 100 Kündigungen von Sanitätsärzten im vergangenen Jahr gefährden nach Robbes Ansicht die Zukunft des Sanitätsdienstes. Der Truppe fehlen über 400 Sanitätsoffiziere (wir berichteten). In dem am Donnerstag vorgelegten Bericht warf Robbe der Führung des Sanitätsdienstes vor, man habe die "deutlichen Signale aus der Ärzteschaft nicht ernst genug genommen".

Die vielen Auslandseinsätze ließen "eine flächendeckende truppenärztliche Grundversorgung mit eigenen Mitteln" nicht mehr zu. Seit Jahren müsse bei Operationen auf zivile Kliniken zurückgegriffen werden. Der Betrieb der Bundeswehrkrankenhäuser sei stark eingeschränkt, Nacht- und Spätdienste gebe es oft nicht mehr. Gleichzeitig werden in den Krankenhäusern auch zivile Patienten versorgt, damit das Sanitätspersonal in Übung bleibe.

Zur "Verschärfung der Situation" hätten laut Robbe auch die fehlende Planungssicherheit für Sanitätsoffiziere und die Auslandseinsätze beigetragen. Kurzfristige Verbesserungen wie monatliche Zulagen reichen nach seiner Ansicht nicht aus, um die Attraktivität zu steigern.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »