Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Dermatologen bieten Screening wieder an

HEILBRONN (fst). Niedergelassene Dermatologen in Baden-Württemberg haben nach eigenen Angaben ihren "Boykott" des Hautkrebsscreenings zum 1. April beendet.

Das hat der Berufsverband mitgeteilt. Das "große Ziel", eine bessere Honorierung zu erreichen, sei nicht erreicht worden. Dennoch wertet der Berufsverband die Aktion als Erfolg, da die Resonanz in den Medien groß gewesen sei. Anfang des Jahres war die Vergütung für das Screening um 25 Prozent gesenkt worden, so der Verband.

Zudem habe sich die Hautkrebsvorsorge für Versicherte vieler gesetzlicher Kassen seit Januar verschlechtert. So erhielten Versicherte der Betriebs- und Innungskassen sowie einiger Ersatzkassen nur noch alle zwei Jahre die Vorsorgeuntersuchung bezahlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »