Ärzte Zeitung, 07.05.2009

Chef der Klinikgruppe in Nordhessen bestätigt

KASSEL (kaj). Der Aufsichtsrat der Gesundheit Nordhessen Holding AG (GNH) hat den Vertrag von Vorstandschef Gerhard M. Sontheimer um fünf Jahre verlängert. Der 50-jährige Arzt und Krankenhausmanager kann den kommunalen Klinikkonzern mit rund 4600 Mitarbeitern nun bis zum Jahr 2015 führen.

Zur GNH gehören das Klinikum Kassel und mehrere Kreiskrankenhäuser in Nordhessen. Der Aufsichtsrat lobte Sontheimer für einen bis 2015 gültigen besonderen Tarifvertrag. Darin verzichten die nicht-ärztlichen Beschäftigten auf Teile ihres Gehalts, die GNH schließt dafür betriebsbedingte Kündigungen aus.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)
Organisationen
Nordhessen Holding (16)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »