Ärzte Zeitung, 25.05.2009

Geld aus Konjunkturpaket für 16 sächsische Kliniken

DRESDEN (tra). 16 sächsische Krankenhäuser erhalten rund neun Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II. "Damit können 36 Investitionsmaßnahmen begonnen werden.

Die Fördermittel fließen in neue Krankenhausbetten, haustechnische Anlagen, medizinische Geräte und in den Erweiterungs- und Modernisierungsbau", sagte Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU). Für den Investitionsschwerpunkt Infrastruktur stehen in dem Bundesland 178 Millionen Euro zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »