Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Contra

Bewertungs-Fake im Internet

Von Helmut Laschet

Manche Medien schicken Hobby-Reporter auf Recherche, einige Ärzteverbände produzieren per Ketten-Fax und Internet-Foren Massenprotest. Authentisch, weil es von der Basis, vom Volk kommt? Nein: neben die Wirklichkeit tritt eine Scheinwirklichkeit, die sich beide vermischen und verschleiern - alles im Namen der Transparenz.

Was macht den guten Arzt aus? Freundlichkeit, Empathie, hilfreiche Mitarbeiterinnen, gut organisierte Praxisabläufe, kurze Wartezeiten. Ja, dies mag der Patient beurteilen können. Aber: medizinisches Fachwissen, adäquate Behandlungsergebnisse vor dem Hintergrund des Möglichen, Wissen um die Begrenztheit der eigenen Fähigkeiten und die daraus resultierende Bereitschaft zur Kooperation - hier bleibt der Patient Laie! Und muss vertrauen können.

Wie die AOK ihren "Arzt-Navigator" aufbaut, ohne Fehl-Navigation einzubauen, muss mit Spannung und Skepsis beobachtet werden.

Lesen Sie dazu auch:
Ärzte-TÜV im Internet - Aufregung um AOK-Baby
Pro: Keine Scheu vor dem Vergleich!
Ärzte-TÜV - Furcht vor Mobbing und Manipulation

Lesen Sie dazu auch das Interview:
"Wir misstrauen Deutschlands Ärzten nicht"

[16.06.2009, 09:21:36]
Dr. Ludwig Rogg 
H.H. Laschet sieht die Sache richtig
Die Ansicht von Herrn Laschet ist meiner Meinung nach uneingeschränkt zu unterstützen.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »