Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Ältere Migranten häufiger krank

BERLIN (hom). In Deutschland lebende ältere Migranten sind häufiger krank als Senioren ohne Migrationshintergrund. Das geht aus dem ersten Integrationsindikatorenbericht hervor, den die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), kürzlich vorgestellt hat.

Der Indikatorenbericht untersucht den Stand und den Verlauf der Integration in Deutschland in den Jahren 2005 bis 2007. Er wurde unter wissenschaftlicher Leitung des Instituts für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik in Köln und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung erstellt.

Lesen Sie dazu auch:
Hoher Anteil von Migrantenkindern prägt die Pädiatrie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »