Ärzte Zeitung, 02.07.2009

Drogenbeauftragte für strengeres Rauchverbot

DÜSSELDORF (dpa/bee). Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), unterstützt den Vorstoß der EU für ein strengeres Rauchverbot (wir berichteten). Ein absolutes Rauchverbot in öffentlichen Räumen lehnt Bätzing dagegen ab.

Entsprechende Äußerungen in einem Interview mit der "Rheinischen Post" hätten sich auf den Nichtraucherschutz in Gaststätten bezogen, so die Drogenbeauftragte. "Der Nichtraucherschutz in Gaststätten sollte durch alle Bundesländer einheitlich und ohne Ausnahmen geregelt werden."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »