Ärzte Zeitung online, 25.08.2009

Neues Institut für Demenzprävention in Homburg eröffnet

HOMBURG (ava). Auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Homburg ist am Dienstag das Deutsche Institut für Demenzprävention (DIDP) eröffnet worden.

Das DIDP ist eine Forschungseinrichtung der Universität des Saarlandes und wird durch das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes gefördert. Es erhält Projektmittel des Bundesforschungsministeriums, der EU, der DFG sowie weiterer Institutionen. Das Institut strebt weitere Kooperationen mit allen universitären und außeruniversitären Einrichtungen im In- und Ausland an, um gemeinsam nach Wegen zu einer wirksamen Prävention gegen die Alzheimer-Krankheit zu suchen. Dazu gehören Frühdiagnose, Erkennung von Risikofaktoren und Risikogenen und nicht-medikamentöse und medikamentöse präventive und frühtherapeutische Maßnahmen.

Anlässlich Instituts betonten Bundesforschungsministerin Annette Schavan und der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (beide CDU) die besondere Rolle der Demenzforschung.

www.didp.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »