Ärzte Zeitung, 07.09.2009

Winn fordert indirekt Rücktritt Montgomerys

BERLIN (ble). In der Debatte um Zuweiserprämien von Kliniken an Ärzte hat Hartmannbund-Chef Professor Kuno Winn den Vizepräsidenten der Bundesärztekammer, Dr. Frank Ulrich Montgomery, indirekt zum Rücktritt aufgefordert.

"Wenn Herr Montgomery über sein Bedürfnis - notfalls auch unreflektiert - in jedes hingehaltene Mikrofon zu sprechen, die Verantwortung für seinen Berufsstand aus dem Auge verliert, dann sollte er sich aus dieser Gefahrenzone zurückziehen." Winn wirft ihm vor, von Bestechung geredet und zweifelhafte Größenordnungen des Problems genannt zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »