Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Ärzte an DRK-Kliniken in Berlin streiken Freitag

BERLIN (ami). Die Ärzte an den drei DRK-Kliniken Berlin werden am Freitag geschlossen in den Streik treten. Das haben fast 90 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes bei einer Urabstimmung mit 99,5 Prozent der Stimmen beschlossen. MB-Regionalchef Dr. Kilian Tegethoff wertet das als "richtig deutliches Votum".

Der MB hatte die Verhandlungen mit der DRK-Geschäftsleitung für gescheitert erklärt, weil diese den ver.di-Tarifvertrag auf die Ärzte anwenden will. Der MB fordert eine um zehn Prozent höhere Vergütung, wie sie für die Ärzte der öffentlichen Berliner Vivantes-Kliniken gilt. Diese Forderung soll am Freitag ein Demonstrationszug unter dem Motto "Vivantes, wir kommen" vom DRK Klinikum Mitte zum Vivantes Humboldt Klinikum unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »