Ärzte Zeitung, 09.09.2009

Ärzte an DRK-Kliniken in Berlin streiken Freitag

BERLIN (ami). Die Ärzte an den drei DRK-Kliniken Berlin werden am Freitag geschlossen in den Streik treten. Das haben fast 90 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes bei einer Urabstimmung mit 99,5 Prozent der Stimmen beschlossen. MB-Regionalchef Dr. Kilian Tegethoff wertet das als "richtig deutliches Votum".

Der MB hatte die Verhandlungen mit der DRK-Geschäftsleitung für gescheitert erklärt, weil diese den ver.di-Tarifvertrag auf die Ärzte anwenden will. Der MB fordert eine um zehn Prozent höhere Vergütung, wie sie für die Ärzte der öffentlichen Berliner Vivantes-Kliniken gilt. Diese Forderung soll am Freitag ein Demonstrationszug unter dem Motto "Vivantes, wir kommen" vom DRK Klinikum Mitte zum Vivantes Humboldt Klinikum unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »