Ärzte Zeitung, 10.09.2009

Medi Berlin schaltet Spot in Berliner U-Bahnen

BERLIN (ami). Erneut provoziert der Berliner Medi Verbund Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt mit einer Aktion in der Berliner U-Bahn. Im U-Bahn-Fernsehen, dem sogenannten "Berliner Fenster", ist seit Donnerstag ein Spot der Ärzteorganisation zu sehen.

Kurz vor der Bundestagswahl erinnert Medi an die Dienstwagenaffäre der Ministerin und setzt die ärztlichen Honorare ins Verhältnis zu den dort entstandenen Kosten. Die Aktion ist Teil einer Kampagne von Medi Berlin im Vorfeld der Bundestagswahl. Von Praxisschließungen hat Medi Berlin jedoch abgesehen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17350)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »