Ärzte Zeitung online, 11.09.2009

Doppelspitze führt ab 2010 die KV Nordrhein

DÜSSELDORF (iss). Ab dem 1. Januar 2010 steht ein neues Tandem an der Spitze der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo).

Die KVNo-Vertreterversammlung hat am Freitag Nachmittag den KVNo-Hauptgeschäftsführer Bernhard Brautmeier (45 von 48 Stimmen) und den Gynäkologen Dr. Peter Potthoff (29 von 48 Stimmen) für ein Jahr in den Vorstand gewählt. Die Neuwahl war notwendig geworden, weil KVNo-Chef Dr. Leonhard Hansen und sein Vize Dr. Klaus Enderer im Juni ihre Kündigung zum Jahresende 2009 angekündigt hatten, also ein Jahr vor Ende der regulären Amtszeit. Vertagt hat die VV dagegen die Wahl des künftigen Vorstandsvorsitzenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »