Ärzte Zeitung, 16.10.2009

Kammervorstand als Minister im Saarland?

SAARBRÜCKEN (kin). Das Vorstandsmitglied der saarländischen Ärztekammer, Dr. Eckart Rolshoven, ist als Mitglied der geplanten neuen Jamaika-Regierung aus CDU, FDP und Grünen an der Saar im Gespräch. Nach Informationen des Saarländischen Rundfunks könnte Rolshoven für die FDP als Gesundheitsminister oder als Staatssekretär in die neue Regierung einziehen.

Weiter hieß es, die Koalition plane, das Gesundheitsressort aus dem Super-Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Justiz herauszulösen. Der Allgemeinmediziner Rolshoven war bei der Bundestagswahl auf Platz fünf der Landesliste der Saar-FDP angetreten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Personen
Eckart Rolshoven (34)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »