Ärzte Zeitung, 16.11.2009

Hausarztvertrag in Bayern mit der LKK

MÜNCHEN (sto). Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) hat Anfang November mit der Landwirtschaftlichen Krankenkasse (LKK) im Freistaat einen Hausarztvertrag geschlossen, der Anfang 2010 in Kraft treten wird.

Der Vertrag, der dem Muster des Hausarztvertrages mit der AOK Bayern folgt, sieht unter anderem eine kontaktunabhängige Grundpauschale für Versicherte bis 59 Jahre von 65 Euro sowie kontaktabhängige Pauschalen von 40 Euro für Versicherte bis 59 Jahre und 81 Euro für Versicherte ab 60 Jahre vor. Die LKK hat in Bayern rund 660 000 Versicherte.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Krankenkassen (16464)
Organisationen
AOK (7021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »