Ärzte Zeitung, 26.11.2009

Medi setzt auf fünf Säulen im Vertragswettbewerb

STUTTGART (fst). Der Medi-Verbund in Baden-Württemberg setzt auf das sogenannte "Fünf-Säulen-Modell", um die Mitglieder "fit" für den Vertragswettbewerb im Gesundheitswesen zu machen.

Als Säulen in diesem Modell gelten Kollektivvertrag, Selektivverträge für Haus- und Fachärzte, Kostenerstattung, individuelle Gesundheitsleistungen und Einzelverträge mit Krankenhäusern im prä- und poststationären Bereich. Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner betonte bei einer Delegiertenversammlung, Ärzte sollten frei wählen können, welche der Optionen sie für ihre Praxis wählen.

Allerdings zeigte er sich überzeugt, dass sich nur die Ärzte im Wettbewerb behaupten könnten, die auch außerhalb des Kollektivvertrags weitere Einkommensmöglichkeiten hätten. 2010 will der Verbund für Orthopäden, Chirurgen und Neurologen einen Vertrag nach Paragraf 73 c etablieren. Einig ist sich Medi bereits mit der AOK über einen Vertrag zur kardiologischen Vollversorgung.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17348)
Organisationen
AOK (7018)
Personen
Werner Baumgärtner (459)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »