Ärzte Zeitung, 26.11.2009

Psychiatrieplätze für Erwachsene werden ausgebaut

STUTTGART (mm). Der baden-württembergische Landeskrankenhausausschuss hat zugestimmt, das Angebot der Erwachsenenpsychiatrie zu erweitern. Insgesamt werden 48 neue Betten geschaffen, teilte Gesundheitsministerin Dr. Monika Stolz mit. So werden beim ZfP Südwürttemberg am Standort Weissenau 20 neue Betten und am Standort Zwiefalten 13 neue Betten eingerichtet.

Am Kreiskrankenhaus Sigmaringen wird die Erwachsenenpsychiatrie um fünf vollstationäre Betten erweitert. Das Rudolf-Sophienstift Stuttgart erhält zehn weitere vollstationäre Betten. Fast jeder Dritte leide einmal in seinem Leben an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung, so Stolz. Rund zehn Prozent der Fehltage bei Berufstätigen gingen auf Erkrankungen der Psyche zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »