Ärzte Zeitung online, 27.11.2009

Tarifstreit: Reha-Ärzte streiken erneut

BERLIN (dpa). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die rund 2000 Ärzte der Deutschen Rentenversicherung (DRV) vom 8. Dezember an erneut zum Streik aufgerufen.

Grund seien gescheiterte Tarifverhandlungen, teilte der Marburger Bund am Freitag mit. Aus Sicht der Ärzte lägen die Arbeitgeber-Angebote für die Mediziner an Reha-Kliniken und Verwaltungsstellen der DRV um 10 Prozent unter den Gehältern ihrer Kollegen an kommunalen Kliniken.

Den bundesweiten Ärztestreik will die Gewerkschaft am 8. Dezember mit einer Demonstration vor der DRV-Hauptverwaltung in Berlin beginnen.

DRV-Ärzte überprüfen zum Beispiel Anträge auf Rehabilitation und Erwerbsminderungsrente. Sie versorgen aber auch Patienten mit schweren und chronischen Erkrankungen in bundesweit rund 100 Reha-Kliniken.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »