Ärzte Zeitung online, 27.11.2009

Tarifstreit: Reha-Ärzte streiken erneut

BERLIN (dpa). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die rund 2000 Ärzte der Deutschen Rentenversicherung (DRV) vom 8. Dezember an erneut zum Streik aufgerufen.

Grund seien gescheiterte Tarifverhandlungen, teilte der Marburger Bund am Freitag mit. Aus Sicht der Ärzte lägen die Arbeitgeber-Angebote für die Mediziner an Reha-Kliniken und Verwaltungsstellen der DRV um 10 Prozent unter den Gehältern ihrer Kollegen an kommunalen Kliniken.

Den bundesweiten Ärztestreik will die Gewerkschaft am 8. Dezember mit einer Demonstration vor der DRV-Hauptverwaltung in Berlin beginnen.

DRV-Ärzte überprüfen zum Beispiel Anträge auf Rehabilitation und Erwerbsminderungsrente. Sie versorgen aber auch Patienten mit schweren und chronischen Erkrankungen in bundesweit rund 100 Reha-Kliniken.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17366)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »