Ärzte Zeitung, 09.12.2009

Klinikverband: Ende der Fahnenstange beim Sparen erreicht

DARMSTADT (ine). In vielen Kliniken wurden Betten abgebaut, die Verweildauer gesenkt und die Produktivität gesteigert. Mehr Sparpotenzial sieht Holger Strehlau, Präsident der Hessischen Krankenhausgesellschaft, nicht. Beim Krankenhaustag in Darmstadt forderte er die ausreichende Finanzierung von medizinischen Leistungen.

"Die wirtschaftlichen Reserven sind aufgebraucht", so Strehlau. Nun sei ein Schulterschluss mit den Kassen gefragt, um die Finanzierung sicherzustellen. Zudem müssten andere Finanzierungsformen gefunden werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »