Ärzte Zeitung, 15.03.2010

Marburger Bund ruft Ärzte zu Warnstreik auf

BERLIN (chb). Der Marburger Bund ruft die Ärzte an den kommunalen Kliniken zu einem eintägigen Warnstreik auf. Am 22. März sollen die Ärzte an einer zentralen Kundgebung in Köln teilnehmen. In der Domstadt treffen sich die Tarifparteien an diesem Tag zur dritten Verhandlungsrunde.

Der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke, stellte erneut klar, dass für seinen Verband der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst kein Maßstab ist. "Im Ärztlichen Dienst gibt es ganz andere Rahmenbedingungen. 5000 Arztstellen können nicht besetzt werden", so Henke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »