Ärzte Zeitung online, 23.03.2010

Rösler offen für Mindestlohn in Pflegebranche

HANNOVER (dpa). Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich grundsätzlich offen gezeigt für die Einführung eines Mindestlohns in der Pflegebranche. "Das ersetzt aber nicht die Entgeltverhandlungen", betonte er am Montagabend in Hannover bei der Eröffnungsveranstaltung zur Fachmesse "Altenpflege 2010".

Der Wirtschaftsweise Christoph Schmidt hält die Einführung eines Mindestlohnes im Pflegebereich dagegen für kontraproduktiv: "Das könnte ein trojanisches Pferd sein", sagte er. Dadurch könnten Unternehmen aus dem Markt aussteigen. "Das wäre langfristig problematisch für den Wettbewerb."

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Personen
Philipp Rösler (1036)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »