Ärzte Zeitung, 25.03.2010

Liberale Ärzte formieren sich in Nordrhein-Westfalen

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen hat sich wenige Wochen vor der Landtagswahl am 9. Mai ein Landesverband NRW der "Vereinigung liberaler Ärzte" gegründet. Ziel des Zusammenschlusses sei es, "liberale Grundsätze in der Gesundheitspolitik" voranzutreiben und sich aktiv an der Gestaltung des Gesundheitswesens zu beteiligen, heißt es in einer Mitteilung.

Vorsitzender des Landesverbands ist der Anästhesie-Oberarzt und Notarzt Jürgen Weber aus Herdecke. Im erweiterten Vorstand sitzen auch drei Mitglieder der Freien Ärzteschaft. Die Vereinigung steht nach eigenen Angaben neben Ärzten auch Angehörigen anderer Gesundheitsberufe offen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »