Ärzte Zeitung, 16.04.2010

DRV-Ärzte setzen Protestaktionen fort

BERLIN (sun). Ärzte der Deutschen Rentenversicherung (DRV) haben am Donnerstag in Düsseldorf gestreikt. Auf einer Kundgebung forderten sie einen eigenen Tarifvertrag sowie bessere Arbeitsbedingungen in den Reha-Kliniken und sozialmedizinischen Diensten der DRV.

Zudem wollen sie eine Gleichstellung mit Ärzten in Akutkliniken durchsetzen, die ein Drittel mehr Gehalt bekämen. Die Belastung der DRV-Ärzte wachse darüber hinaus durch den Personalmangel. Dies wirke sich negativ auf die Betreuung und Versorgung der Patienten aus.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »