Ärzte Zeitung, 09.05.2010

vdek: Ärztemangel kein Grund für Schwarzmalerei

ERFURT (rbü). Vor Übertreibungen in der Diskussion um den Ärztemangel warnt Michael Domrös, Leiter des vdek Thüringen. Bei den Fachärzten sei fast überall in Thüringen eine Überversorgung feststellbar. Auch bei den Hausärzten sei mehr als die Hälfte aller Planungsbereiche mit über 100 Prozent versorgt. "Ich plädiere dafür, nicht in Schwarzmalerei zu verfallen", so Domrös. Allerdings räumte er ein, dass für die künftige Versorgung auf dem Land mehr getan werden müsse. Er reagiert damit auf jüngste Warnungen der KV-Chefin Thüringens, Regina Feldmann, die den Ärztemangel bereits landesweit als Realität sieht.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Personen
Regina Feldmann (361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »