Ärzte Zeitung, 30.05.2010

Studenten hospitieren bei Niedergelassenen

BERLIN (sun). Praxishospitationen sollen nach Ansicht des Hartmannbundes Medizinstudenten einen frühen Einblick in die Tätigkeit niedergelassener Ärzte ermöglichen. Damit will der Hartmannbund mit einer eigenen Initiative auf den Ärztemangel reagieren.

Medizinstudenten hätten während ihrer Aus- und Weiterbildung kaum Kontakt zu niedergelassenen Ärzten. Es fehle damit die Heranführung an die Niederlassung als eine Option. Die Möglichkeit einer Hospitanz könne jungen Ärzten die Scheu nehmen, später einmal selbst eine Praxis zu übernehmen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Organisationen
Hartmannbund (713)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »