Ärzte Zeitung, 24.06.2010

Marburger Bund begrüßt Urteil zur Tarifeinheit

ERFURT (mwo). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat den Beschluss des Bundesarbeitsgerichts begrüßt, wonach in einem Betrieb verschiedene Tarifverträge nebeneinander bestehen können. Bisher galt der Grundsatz der Tarifeinheit.

Geklagt hatten zwei Klinikärzte, die Mitglied beim Marburger Bund sind. Sie wollten nicht nach dem Tarif der Gewerkschaft Verdi bezahlt werden, den ihr Arbeitgeber anwandte.

Az.: 10 AS 2/10 und 10 AS 3/10

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17359)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »