Ärzte Zeitung, 24.06.2010

Marburger Bund begrüßt Urteil zur Tarifeinheit

ERFURT (mwo). Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat den Beschluss des Bundesarbeitsgerichts begrüßt, wonach in einem Betrieb verschiedene Tarifverträge nebeneinander bestehen können. Bisher galt der Grundsatz der Tarifeinheit.

Geklagt hatten zwei Klinikärzte, die Mitglied beim Marburger Bund sind. Sie wollten nicht nach dem Tarif der Gewerkschaft Verdi bezahlt werden, den ihr Arbeitgeber anwandte.

Az.: 10 AS 2/10 und 10 AS 3/10

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17125)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »