Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Kinderarmut: Pädiater fordern Armutsbericht

BERLIN (ras). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordert von der Politik einen jährlichen Bericht über die Kinderarmut in Deutschland. Außerdem will der Verband einmal im Jahr wissen, was die Bundesregierung gegen Armut unternommen hat.

Diesen Handlungsauftrag gab der BVKJ bei der Festveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen Daniel Bahr (FDP), parlamentarischer Staatssekretär im Gesundheitsministerium, auf den Weg. Bahr sagte, Kinderarmut sei aber nicht primär "eine Frage des Geldes" sondern berühre tiefer greifende Strukturen, die aufgebrochen werden müssten, so Bahr.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17124)
Pädiatrie (8458)
Organisationen
BVKJ (431)
Personen
Daniel Bahr (1061)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »