Ärzte Zeitung, 11.07.2010

Gerüchte um neues NRW-Kabinett verdichten sich

DÜSSELDORF (akr). In Nordrhein-Westfalen verdichten sich die Anzeichen, dass Barbara Steffens von den Grünen neue Landesgesundheitsministerin wird. Die SPD-Vorsitzende Hannelore Kraft stellt ihr Kabinett erst nach der Wahl zur Ministerpräsidentin vor, die voraussichtlich am Mittwoch erfolgen wird. SPD und Grüne wollen in NRW eine Minderheitsregierung bilden. Der Zuschnitt der Ministerien und die Verteilung der Ressorts stehen bereits fest. Das Gesundheitsressort wird als Teil des neu geschaffenen Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter an die Grünen gehen. Die 48-jährige Steffens gilt auf diesen Gebieten als profilierteste Grüne in NRW. Bislang war sie stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »