Ärzte Zeitung online, 05.08.2010

Krankenhaus lockt Ärzte mit 4000 Euro

SOLTAU/WALSRODE (dpa). Um Mediziner aus Großstädten nach Soltau und Walsrode zu locken, lockt das Heidekreis-Klinikum in Niedersachsen mit Geldprämien.

Jeder Assistenzarzt, der in der Klinik anheuert, erhält eine einmalige Pauschale von 4000 Euro. Von diesem Anreiz hätten bereits drei Bewerber Gebrauch gemacht, sagte der Klinikgeschäftsführer Norbert Jurczyk am Donnerstag.

Kleine Krankenhäuser hätten es schwieriger, Arztstellen in ländlichen Regionen zeitnah zu besetzen. "Es geht darum, sich von anderen abzusetzen." Aber auch Mitarbeiter, die erfolgreich Assistenzärzte vermitteln, erhielten eine Prämie von 2000 Euro. Noch seien sieben Assistenzarztstellen unbesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »