Ärzte Zeitung, 16.08.2010

Zahl privater Kliniken ist auf 663 gestiegen

WIESBADEN (dpa). In Deutschland gibt es erstmals mehr private als öffentliche Krankenhäuser. Für 2009 zählte das Statistische Bundesamt 663 Kliniken in privater und 649 in öffentlicher Trägerschaft, wie die Behörde am Montag mitteilte. Weitere 768 Kliniken waren in der Hand freier gemeinnütziger Einrichtungen. Zehn Jahre zuvor hatte es 854 Krankenhäuser in öffentlicher Hand und 468 in privater Trägerschaft gegeben.

Allerdings sind die öffentlichen Krankenhäuser größer als die private Konkurrenz: Rund die Hälfte der 503 000 deutschen Krankenhausbetten stand 2009 bei ihnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »