Ärzte Zeitung online, 18.08.2010

Rösler erkundet Ärztemangel auf dem Lande

LOITZ (dpa). Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) will am Mittwoch, 18. August, im vorpommerschen Loitz eine Landarzt-Praxis besuchen, um sich ein Bild über den Ärztemangel auf dem Lande zu machen.

In Mecklenburg-Vorpommern gehen nach Angaben von Gesundheitsexperten bis 2020 rund 40 Prozent der Hausärzte in Ruhestand. Nur für wenige Praxen zeichnet sich Ersatz ab. In ganz Deutschland droht ländlichen Regionen eine unzureichende medizinische Versorgung.

Bemühungen, genügend junge Ärzte für eine Tätigkeit als Hausarzt zu gewinnen, haben bisher kaum Erfolg. Experten fordern daher die Lockerung der Zugangsbeschränkungen zum Medizinstudium. Auch Prämien sind immer wieder im Gespräch.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Personen
Philipp Rösler (1035)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »