Ärzte Zeitung, 24.08.2010

AQUA-Institut legt Methoden-Papier vor

GÖTTINGEN (fst). Das AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen hat ein aktualisiertes Methodenpapier für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung vorgelegt.

Damit habe das Institut seine Verpflichtung gegenüber dem Gemeinsamen Bundesausschuss erfüllt, "die erforderliche methodische Grundlage für alle künftigen Maßnahmen der einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung zu schaffen", sagt Dr. Josef Siebig, Vorsitzender des Unterausschusses Qualitätssicherung im GBA. Die erste Fassung des Papiers war Anfang 2010 veröffentlicht worden.

Das Methodenpapier im Internet unter: www.sqg.de/hintergrundinformation/methodenpapier

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »