Ärzte Zeitung, 24.08.2010

AQUA-Institut legt Methoden-Papier vor

GÖTTINGEN (fst). Das AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen hat ein aktualisiertes Methodenpapier für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung vorgelegt.

Damit habe das Institut seine Verpflichtung gegenüber dem Gemeinsamen Bundesausschuss erfüllt, "die erforderliche methodische Grundlage für alle künftigen Maßnahmen der einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung zu schaffen", sagt Dr. Josef Siebig, Vorsitzender des Unterausschusses Qualitätssicherung im GBA. Die erste Fassung des Papiers war Anfang 2010 veröffentlicht worden.

Das Methodenpapier im Internet unter: www.sqg.de/hintergrundinformation/methodenpapier

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »