Ärzte Zeitung, 24.08.2010

Gastroenterologievertrag "erfolgreich angelaufen"

STUTTGART (fst). Die Einschreibung in den Gastroenterologie-Vertrag zwischen AOK Baden-Württemberg, Medi-Verbund und dem Berufsverband der Niedergelassenen Gastroenterologen (bng) ist nach Medi-Angaben "erfolgreich angelaufen". In fast allen Regionen könne die Flächendeckung bereits festgestellt werden.

Der Vertrag nach Paragraf 73 c SGB V sieht vor, dass unter anderem spezialisierte gastroenterologische Leistungen wie Magen- und Darmspiegelungen ab Januar 2011 zu einem fest vereinbarten Preis außerhalb der üblichen unterfinanzierten Vergütung honoriert werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17541)
Krankenkassen (16600)
Organisationen
AOK (7064)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »