Ärzte Zeitung, 03.09.2010

Klinikum schreibt 4000 Euro Prämie für Assistenzarzt aus

Klinikum schreibt 4000 Euro Prämie für Assistenzarzt aus

Mit einer Prämie will das Heidekreis-Klinikum Assistenzärzte "einfangen".

© Franz Pfluegl / fotolia.com

WALSRODE (cben). Das Heidekreis-Klinikum mit je einem Haus im Niedersächsischen Walsrode und Soltau zahlt Assistenzärzten Prämien in Höhe von 4000 Euro, wenn sie sich für eines der beiden Krankenhäuser als Arbeitsplatz entscheiden.

Das Geld wird nach Auskunft des Klinikum als Umzugspauschale oder als Pendlerpauschale gezahlt. Die beiden Krankenhäuser liegen in der Mitte des Dreiecks Bremen, Hamburg, Hannover. "Wir haben attraktive Bedingungen", wirbt Norbert Jurczyk, einer der beiden Geschäftsführer des Klinikums, für seine Häuser, "aber viele junge Ärzte, die in der Großstadt studiert haben, können sich eine Arbeit auf dem Land nur schwer vorstellen. Deshalb unser Anreizsystem." Von den 100 Arztstellen sind acht nicht besetzt, berichtet der Geschäftsführer. "Uns fehlen zumeist Chirurgen und Anästhesisten."

Kritik an den Prämien kommt vom Hartmannbund-Vorsitzenden Professor Kuno Winn. Er warnte davor, den Wettbewerb um qualifizierte Nachwuchsärzte allein über Geld entscheiden zu wollen. Bisherige Erfahrungen - gerade auf dem Land - belegten, dass Kriterien wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Lebensqualität finanziellen Gesichtspunkten mindestens gleichgestellt seien. "Klinikträger und Politik sind gut beraten, diese Signale ernst zu nehmen und entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen", erklärte Winn.

Das kürzlich erst eingeführte Anreizsystem hilft offenbar tatsächlich. Es hat den beiden Krankenhäusern bereits drei neue Assistenzärzte verschafft, mit zwei weiteren sei man in Verhandlungen, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »