Ärzte Zeitung online, 22.09.2010

Zwei Hausärzte führen die Vertreterversammlung der KV Baden-Württemberg

Vize-Hausärzteverbands-Chef Braun setzt sich in Kampfabstimmung durch

STUTTGART (fst). Die frisch gewählten Delegierten der Vertreterversammlung (VV) der KV Baden-Württemberg haben eine neue Spitze ihres Gremiums gewählt: Als neuer VV-Vorsitzender setzte sich Dr. Frank-Dieter Braun gegen die bisherige Vorsitzende Dr. Birgit Clever durch, berichtete KV-Sprecher Kai Sonntag. Die Ärztin für Psychotherapeutische Medizin erhielt 17 Stimmen, Braun 31. Braun, der auch stellvertretender Landesvorsitzender des Hausärzteverbandes ist, war seit 2005 bereits Vize-Vorsitzender der Versammlung.

Auf den Stellvertreterposten rückte die Hausärztin Dr. Anne Gräfin Vitzthum aus Weinstadt auf. Sie erhielt 29 Stimmen, ihr Gegenkandidat, der Kinder- und Jugendarzt Dr. Roland Fressle aus Freiburg, 18 Stimmen.

Die VV wollte am Mittwochnachmittag auch Einzelheiten zur Ausschreibung für den künftigen KV-Vorstand festlegen. Die "Ärzte Zeitung" wird am Freitag über die Ergebnisse berichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »