Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Campus Bochum bleibt gesichert

KÖLN (iss). Die neue rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hält am Gesundheitscampus in Bochum fest. Das Kabinett hat beschlossen, das von der Vorgängerregierung initiierte Projekt fortzusetzen. "Die Verzahnung von Gesundheitspolitik mit Wissenschaft, Forschung und Lehre einerseits und Wirtschaftsförderung andererseits ist ein sinnvolles und zukunftweisendes Konzept", sagte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne). Allerdings seien Nachbesserungen notwendig, um den Gesundheitscampus zu "einem wirklich sichtbaren Zeichen des Fortschritts und Umdenkens" weiterzuentwickeln.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17546)
Personen
Barbara Steffens (381)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »