Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Campus Bochum bleibt gesichert

KÖLN (iss). Die neue rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hält am Gesundheitscampus in Bochum fest. Das Kabinett hat beschlossen, das von der Vorgängerregierung initiierte Projekt fortzusetzen. "Die Verzahnung von Gesundheitspolitik mit Wissenschaft, Forschung und Lehre einerseits und Wirtschaftsförderung andererseits ist ein sinnvolles und zukunftweisendes Konzept", sagte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne). Allerdings seien Nachbesserungen notwendig, um den Gesundheitscampus zu "einem wirklich sichtbaren Zeichen des Fortschritts und Umdenkens" weiterzuentwickeln.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17369)
Personen
Barbara Steffens (379)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »