Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Hessens Kammerchef gegen Substitution

FRANKFURT/MAIN (ine). Gegen die Substitution ärztlicher Leistungen und gegen das Ansinnen nicht-ärztlicher Berufsgruppen, Medikamente verschreiben zu dürfen, hat sich Hessens Kammerchef Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach ausgesprochen.

Ärztliches Fachwissen sei die Grundlage für die Behandlung kranker Menschen. "Diese Verantwortung lässt sich nicht teilen", so von Knoblauch. Hintergrund ist eine Erklärung des Weltärztebundes auf der jüngsten Jahrestagung in Vancouver, wonach Ärzte für die Verschreibung von Arzneien am besten qualifiziert sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »