Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 18.11.2010

Auch Medi spricht sich gegen Kodierung aus

STUTTGART (mn). Die Delegiertenversammlung von Medi Baden-Württemberg hat in Stuttgart die Ambulanten Kodierrichtlinien (AKR) einstimmig abgelehnt. Zuvor hatten sich auch schon die KV Hessen und Landesverbände des Hausärzteverbandes gegen die AKR ausgesprochen.

Die Medi-Delegierten sind der Meinung, dass die AKR eine unnötige bürokratische Dauerbelastung der Vertragsärzte auslöse. In der Begründung des Antrags heißt es, dass die Anwendungen der Richtlinien praxisfern, Zeit raubend und für die Vertragsärzte ohne Zusatznutzen seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »