Ärzte Zeitung, 22.11.2010

AOK-Institut: "Diabetiker im DMP leben länger"

BERLIN (eb). Disease-Management-Programme haben nach Ansicht der Autoren des neuen "Versorgungs-Report 2011" die Behandlung chronisch Kranker verbessert.

Die begleitende Forschung der AOK zur gesetzlich vorgeschriebenen Evaluation habe ergeben, dass Diabetiker im DMP "eine längere Lebenserwartung gegenüber Nichtteilnehmern haben".

Diabetesbedingte Folgeerkrankungen gingen bei DMP-Teilnehmern zurück, heißt es im Report, mit dem das wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) die Gesundheitsversorgung sektorübergreifend analysieren will.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »