Ärzte Zeitung, 29.11.2010

Zahl angestellter Hausärzte legt im Südwesten stark zu

STUTTGART (fst). Die Zahl der für die vertragsärztliche Versorgung zugelassenen Hausärzte ist in Baden-Württemberg seit 2006 von 5590 auf 5409 gesunken. Das geht aus dem neuen Qualitätsbericht der KV Baden-Württemberg für 2009 hervor.

Parallel dazu aber hat die Zahl der angestellten Hausärzte deutlich zugelegt, und zwar von 125 (2006) auf 277 (2009). Die Zahl der hausärztlich tätigen Internisten hat sich seit 2007 von 1404 nur geringfügig auf 1398 (2009) verringert.

Doch auch hier nahm im gleichen Zeitraum die Zahl der angestellten Internisten von 24 auf 83 zu. Insgesamt ist im Südwesten die Zahl der vertragsärztlich tätigen Ärzte seit 2007 gestiegen.

Im vergangenen Jahr haben 18 298 Vertragsärzte (davon 1117 angestellt) die Versorgung sichergestellt. Im Jahr 2007 waren es 7 844 Ärzte - 582 von ihnen angestellt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17097)
Organisationen
KV Baden-Württemberg (593)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »