Ärzte Zeitung, 29.11.2010

Zahl angestellter Hausärzte legt im Südwesten stark zu

STUTTGART (fst). Die Zahl der für die vertragsärztliche Versorgung zugelassenen Hausärzte ist in Baden-Württemberg seit 2006 von 5590 auf 5409 gesunken. Das geht aus dem neuen Qualitätsbericht der KV Baden-Württemberg für 2009 hervor.

Parallel dazu aber hat die Zahl der angestellten Hausärzte deutlich zugelegt, und zwar von 125 (2006) auf 277 (2009). Die Zahl der hausärztlich tätigen Internisten hat sich seit 2007 von 1404 nur geringfügig auf 1398 (2009) verringert.

Doch auch hier nahm im gleichen Zeitraum die Zahl der angestellten Internisten von 24 auf 83 zu. Insgesamt ist im Südwesten die Zahl der vertragsärztlich tätigen Ärzte seit 2007 gestiegen.

Im vergangenen Jahr haben 18 298 Vertragsärzte (davon 1117 angestellt) die Versorgung sichergestellt. Im Jahr 2007 waren es 7 844 Ärzte - 582 von ihnen angestellt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17542)
Organisationen
KV Baden-Württemberg (610)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »