Ärzte Zeitung, 12.12.2010

Kinderärzte monieren Kennzeichnungsregeln

KÖLN (fst). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) zeigt sich enttäuscht über den Beschluss der EU-Verbraucherschutzminister zur Kennzeichnung von Lebensmitteln.

Verbraucher erhielten auch künftig keine Orientierung durch die schwer verständlichen Inhalts- und Mengenangaben auf Verpackungen, kritisierte BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann.

Besonders für Kinder und bildungsferne Familien wäre ein einfaches Orientierungssystem wie eine Ampelkennzeichnung hilfreich gewesen. "In England funktioniert dieses System seit Jahren ausgezeichnet", sagte Hartmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »