Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Zentrale für Bereitschaftsdienst zieht ins Klinikum

DARMSTADT (ine). Die Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale (ÄBZ) Darmstadt ist ins Klinikum umgezogen. Im Erdgeschoss der Frauenklinik stehen dem Bereitschaftsdienst auf einer Fläche von 240 Quadratmetern nun mehrere Untersuchungs- und Behandlungsräume zur Verfügung.

Wie es in einer Mitteilung des Klinikums in Darmstadt heißt, hatten die KV Hessen und das Klinikum im Februar 2010 die Verlegung beschlossen. Für ÄBZ-Obmann Dr. Axel Kunz führen die zentrale Lage und die Möglichkeiten der Nutzung von Infrastrukturen des Klinikums zu einer besseren Abstimmung mit dem stationären Sektor und zu einer Verbesserung des Versorgungsangebotes der Region.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »