Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Zentrale für Bereitschaftsdienst zieht ins Klinikum

DARMSTADT (ine). Die Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale (ÄBZ) Darmstadt ist ins Klinikum umgezogen. Im Erdgeschoss der Frauenklinik stehen dem Bereitschaftsdienst auf einer Fläche von 240 Quadratmetern nun mehrere Untersuchungs- und Behandlungsräume zur Verfügung.

Wie es in einer Mitteilung des Klinikums in Darmstadt heißt, hatten die KV Hessen und das Klinikum im Februar 2010 die Verlegung beschlossen. Für ÄBZ-Obmann Dr. Axel Kunz führen die zentrale Lage und die Möglichkeiten der Nutzung von Infrastrukturen des Klinikums zu einer besseren Abstimmung mit dem stationären Sektor und zu einer Verbesserung des Versorgungsangebotes der Region.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »