Ärzte Zeitung online, 04.01.2011

Zoff um Hausarztvertrag in Bayern: Söder soll vermitteln

MÜNCHEN (dpa). Im Streit zwischen Bayerns Hausärzten und Krankenkassen soll Landesgesundheitsminister Markus Söder (CSU) vermitteln. "Es wird im Januar ein Gespräch geben", sagte eine Ministeriumssprecherin am Dienstag.

Zoff um Hausarztvertrag in Bayern: Söder soll vermitteln

Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder: Er soll der "Heiner Geißler" im Streit um die Hausarztverträge sein.

© dpa

Sie bestätigte damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" vom Dienstag. Demnach habe Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den Gesundheitsminister beauftragt, eine Moderatorenrolle in dem Konflikt zu übernehmen.

Bei einer Veranstaltung in Nürnberg vor knapp zwei Wochen hatten die im Verband organisierten Hausärzte darüber abgestimmt, das System der gesetzlichen Krankenversicherung zu verlassen.

Es fand sich jedoch keine ausreichende Mehrheit für diesen Plan des bisherigen Verbandschefs Wolfgang Hoppenthaller, der daraufhin zurücktrat.

Wegen der Ausstiegsaktion hatten die AOK Bayern, die Ersatzkassen und eine Reihe von Betriebskrankenkassen ihre besser honorierten Hausarztverträge gekündigt.

Lesen Sie dazu auch:
Bayerischer Hausärzteverband fordert Kassen zu weiteren Gesprächen auf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »