Ärzte Zeitung online, 11.01.2011

Streit um Hausarztverträge: Freie Wähler wollen Untersuchungsausschuss

MÜNCHEN (eb). Im Streit um die Hausarztverträge im Freistaat gerät nun auch der bayerische Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) in die Kritik. Die Freien Wähler werfen ihm vor, "ein falsches Spiel zu spielen" und fordern einen Untersuchungsausschuss im Landtag.

Die Freien Wähler kritisieren nach übereinstimmenden Medienberichten die Rolle Söders in dem Streit. Karl Vetter, Gesundheitsexperte der Fraktion, sprach demnach von einer "beispiellosen Nichtleistung eines Staatsministers". Söder habe über Monate nicht in den Streit eingegriffen.

Vetter weiter: "Hätte Söder als verantwortlicher Minister seine Hausaufgaben gemacht, wäre es zu dieser Eskalation nicht gekommen."

Rund zehn Mal habe der bayerische Hausärzteverband beim Ministerium um Vermittlung gebeten, doch Söder sei diesen Bitten nicht nachgekommen, beklagt Gesundheitsexperte Vetter.

Auch Hubert Aiwanger, Fraktionschef der Freien Wähler im bayerischen Landtag, beklagte Söder mangelnden Einsatz: "Es ist ein ungeheuerlicher Vorgang, dass der Minister über Monate offenbar keine Zeit gefunden hat, sich dem wichtigen Thema der Hausärztlichen Versorgung in Bayern anzunehmen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »