Ärzte Zeitung, 02.02.2011

Experten prophezeien mehr Privates in der GKV

BERLIN (sun). Führende Gesundheitsökonomen haben sich für ein Gesundheitssystem ausgesprochen, in dem gesetzliche und private Versicherungen kombiniert werden.

"Künftig wird es neben einer Basisversicherung immer mehr private Zusatzleistungen geben", sagte der Schweizer Gesundheitsökonom Professor Stefan Felder bei einer Veranstaltung des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte.

Die PKV warnte dagegen vor einem "einheitlichen Versicherungsmarkt". Ein solcher Prozess führe zu einer marktbeherrschenden Stellung der GKV, sagte der Sprecher des PKV-Verbands, Stefan Reker.

"Die PKV hat die Funktion eines Benchmarks und schützt vor medizinischer Rationierung in der GKV", so Reker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »