Ärzte Zeitung online, 23.02.2011

Dieter Geis zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt

NÜRNBERG (eb). Neuer Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands (BHÄV) ist Dr. Dieter Geis. Eine Delegiertenversammlung wählte den 59-jährigen Allgemeinarzt aus Randersacker am Mittwochnachmittag.

Dieter Geis zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt

Zum BHÄV-Vorsitzenden gewählt: Dr. Dieter Geis, Allgemeinarzt aus Unterfranken.

© Kaltwasser

Der Unterfranke Geis erhielt bei der Versammlung in der Nürnberger Meistersingerhalle 96 der 99 Delegiertenstimmen.

Zu Stellvertretern wurden Dr. Jakob Berger aus Hebertshofen und Dr. Markus Beier aus Erlangen gewählt.

Geis tritt mit seiner Wahl die direkte Nachfolge von Dr. Wolfgang Krombholz und indirekt die von Dr. Wolfgang Hoppenthaller an.

Krombholz führte den Verband kommissarisch seit Hoppenthallers Rücktritt von dem Posten im Dezember. Grund für seinen Rückzug war damals die gescheiterte Ausstiegsveranstaltung.

Krombholz wiederum hatte sein Amt Ende Januar niedergelegt, da er zum Vorsitzenden der KV Bayerns gewählt wurde. Damit wurde letztlich auch die Neuwahl des BHÄV-Vorstands nötig.

Geis sagte nach seiner Wahl, dass sich die derzeitigen Verhandlungen mit der AOK über den Hausarztvertrag "schwierig" gestalteten. Für die kommenden Wochen könne noch nich mit einem Abschluss gerechnet werden.

Hoppenthaller, der mit stehenden Ovationen zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde, erinnerte - als Privatperson - an sein Ausstiegsszenario: Der Verband könne auch weiterhin etwa durch Praxisschließungen für seine Standpunkte eintreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »