Ärzte Zeitung online, 11.03.2011

KBV-Vorstand wird heute gewählt - kein dritter Vorstand

KBV-Vorstand wird heute gewählt - kein dritter Vorstand

BERLIN (vdb). Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung hat sich in ihrer konstituierenden Sitzung entschieden, die Wahl des KBV-Vorstands auf die heutige Sitzung vorzuziehen.

Begründet wurde die Entscheidung mit der aktuellen politischen Diskussion etwa zum Versorgungsgesetz, in der von der KBV-Spitze eine klare Positionierung erwartet werde, sagte Dr. Uwe Kraffel, Vize-Chef der KV Berlin, zur Begründung seines Antrags.

Darüber hinaus votierte die KBV-VV gegen die Wahl eines dritten Vorstands. Ein entsprechender Tagesordnungspunkt wurde von der Agenda genommen.

Zur Wahl des Vorstands treten die bisherigen Amtsinhaber Dr. Andreas Köhler und Dr. Carl-Heinz Müller an. Weitere Kandidaten sind Dr. Dirk Heinrich, Chef des des NAV-Virchowbundes und Dr. Werner Baumgärtner, Vorsitzender von Medi Deutschland.

Lesen Sie dazu auch:
Dr. Andreas Köhler bleibt Vorsitzender der KBV
Carl-Heinz Müller gewinnt Kampf-Abstimmung und bleibt KBV-Vorstand
Hans-Jochen Weidhaas ist neuer Vorsitzender der KBV-Vertreterversammlung

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »