Ärzte Zeitung online, 31.03.2011

Baumgärtner als Medi-Chef in Baden-Württemberg bestätigt

STUTTGART (eb). Dr. Werner Baumgärtner bleibt auch für die kommenden vier Jahre Landeschef von Medi Baden-Württemberg. Bei der Landesdelegiertenversammlung erhielt er in geheimer Wahl 60 von 61 Stimmen, teilte Medi mit.

Baumgärtner als Medi-Chef in Baden-Württemberg bestätigt

Alter und neuer Medi-Chef in Baden-Württemberg: Dr. Werner Baumgärtner.

© Horst Rudel

Ebenfalls wiedergewählt wurden seine beiden Stellvertreter. Dr. Michael Ruland erhielt 60 Stimmen, Dipl.-Pol. Ekkehard Ruebsam-Simon 58 Stimmen.

Die Delegierten machten zudem mit 48 Ja-Stimmen den Weg frei für die Wahl eines dritten Stellvertreters, der aber erst später gewählt werden soll.

Begründet wurde die Satzungsänderung mit dem stark gestiegenen Arbeitsumfang des Vorstands, vor allem durch die Haus- und Facharztverträge. Mit ebenfalls großer Mehrheit beschlossen die Delegierten, dass künftig auch Privatärzte Mitglied bei Medi werden dürfen.

Baumgärtner machte deutlich, dass Medi die Arbeit der KVen in Baden-Württemberg und Bayern stärker als bisher unterstützen wolle.

"Wenn wir Transparenz in der Sacharbeit erreichen und die Rahmenbedingungen in den Praxen verbessern wollen, müssen wir eine Alternative zum Kurs der Kassenärztlichen Bundesvereinigung anbieten", so Baumgärtner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »