Ärzte Zeitung online, 13.04.2011

Rheinland-Pfalz: Masterplan für Ärzte auf dem Land

MAINZ (eb). Rheinland-Pfalz will mit einem weiterentwickelten "Masterplan" mehr Ärzte in ländliche Regionen holen. Im Fokus steht ein Förderprogramm für die Niederlassung von Hausärzten, teilte Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch in Mainz mit.

Um das Arbeiten für Hausärzte auf dem Land attraktiv zu machen, will das Land 400.000 Euro für das Jahr 2011 bereitstellen. Mit den Mittel aus dem Topf sollen Ärzte besonders bei der Einrichtung von Zweigpraxen unterstützt werden.

Laut Ministerium sollen die Kommunen dazu Ansprechpartner für die Ärzte sein. Dort sollen niederlassungswillige Ärzte etwa Hilfestellungen für Partner und Kinder erhalten. Auch sollen die Kommunen auf Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und bei der Suche von Praxisräumen helfen.

Beteiligt an dem Programm sind laut Ministeriumsangaben die KV Rheinland-Pfalz, die Landesärztekammer, der Hausärzteverband im Land und die Universitätsmedizin der Uni Mainz.

www.hausarzt.rlp.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »