Ärzte Zeitung, 10.05.2011

Medienpreis für Chef der Saar-KV Hauptmann

SAARBRÜCKEN (kud). Der Vorsitzende der KV Saarland, Dr. Gunter Hauptmann, erhält in diesem Jahr die "Goldene Ente" der Landespressekonferenz Saar. Damit geht der vor 38 Jahren begründete Medienpreis erstmals an einen Mediziner.

Medienpreis für Chef der Saar-KV Hauptmann

Journalisten der Landespressekonferenz im Saarland loben Offenheit und Transparenz von KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann.

© KV Saarland

Die saarländischen Parlamentsjournalisten begründeten ihre Entscheidung für Hauptmann, der seit 2005 an der Spitze der KV steht, mit dessen "Bemühungen um Transparenz in dem komplexen und oft schwer zu durchschauenden Gesundheitswesen".

Dazu gehöre auch der Kampf gegen Korruption und Betrug, den sich der Gynäkologe von Anfang an auf die Fahnen geschrieben habe.

Außerdem lobte die Landespressekonferenz, dass Hauptmann auch in anderen Fragen, etwa der Verbesserung von Versorgungsstrukturen, Anstöße gebe und für die Presse stets ein offenes Ohr habe.

Mit der "Goldenen Ente" wird seit 1973 jedes Jahr eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens für ihren offenen Umfang mit der Presse ausgezeichnet.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören mehrere Politiker wie der luxemburgische Regierungschef Jean-Claude Juncker und Ex-Ministerpräsident Oskar Lafontaine, aber auch der Pianist und Festivalleiter Robert Leonardy oder der Informatik-Professor Wolfgang Wahlster.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »